11 Schwerwiegende Nebenwirkungen von Apfelessig - Sie sollten sich dessen bewusst sein

Apfelessig, allgemein bekannt als ACV, wird seit vielen Jahrhunderten wegen seiner medizinischen Vorteile verwendet. Es war sehr beliebt bei den alten Persern, die an die Kraft von ACV glaubten, um viele Probleme zu behandeln, einschließlich Fettabbau, Schuppen und sogar Zahnschmerzen. Apfelessig hat eine Vielzahl von Vorteilen für die Menschheit, insbesondere wegen seiner antiseptischen und antibakteriellen Eigenschaften. Es ist eines der am häufigsten von den meisten Müttern zu Hause verwendeten „Medikamente“. Apfelessig wird hergestellt, indem der Apfelsaft etwa einen Monat lang fermentiert wird. Obwohl ACV häufig zur Behandlung vieler Gesundheitsprobleme eingesetzt wird, verfügt es über eigene Nachteile. In diesem Artikel werden wir detailliert auf die Nebenwirkungen von Apfelessig eingehen.

Was ist Apfelessig?

Apfelessig ist eine fermentierte Flüssigkeit aus Äpfeln. Es handelt sich um ein zweistufiges Verfahren, bei dem die geschnittenen Äpfel mit Hefe kombiniert werden, um den Zucker in Alkohol umzuwandeln. Dieser Alkohol wird dann durch Zugabe von Bakterien weiter fermentiert, um Essigsäure zu erhalten. Die Essigsäure ist verantwortlich für den sauren Geschmack und den starken, stechenden Geruch der Flüssigkeit. Apfelessig besteht neben Essigsäure auch aus Apfelsäure und Wasser. Dies ist ein extrem kalorienarmes Getränk, bei dem 15 ml Portion zu nur drei Kalorien beitragen.

Apfelessig Nebenwirkungen



Nebenwirkungen von Apfelessig:

Obwohl wir die vielen Vorteile von ACV kennen, können seine Nachteile nicht übersehen werden. Im Folgenden sind einige der Nebenwirkungen von Apfelessig aufgeführt:

1. Probleme mit Übelkeit:

Es gibt viele Leute, die sich darüber beschweren, dass die tägliche Einnahme von Apfelessig zu Übelkeit führt. Es kann sein, dass es nicht bis zum Äußersten Erbrechen verursacht, aber dann gibt es ein paar Stunden, in denen Sie sich möglicherweise übel fühlen. Dies kann jeden Tag irritierend sein. Unter solchen Bedingungen sollte man Apfelessig nicht auf leeren Magen einnehmen. Normalerweise verursacht die Einnahme am frühen Morgen Übelkeit.

2. Magenkrämpfe:

Einer der Nachteile von Apfelessig ist das Auftreten von leichten bis schweren Magenkrämpfen. Dies dauert oft ein paar Stunden und kann sehr unangenehm sein. Dies liegt an der sauren Natur und kann in Schach gehalten werden, indem beim Trinken etwas Backpulver in die Lösung gegeben wird.

Mehr sehen: Apfelessig Vorteile

3. Ursachen Akne:

Sind Sie jemand, der sich seiner Haut bewusst ist? Wenn ja, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass der tägliche Verzehr von Apfelessig zur Bildung von Akne auf der Haut führen kann. Apfelessig hilft bei der Reinigung der Unreinheiten von der Haut, die in Form von Akne und Pickeln auf die Hautoberfläche gelangt. Es wird in ein paar Wochen nachlassen, so dass Sie mit Ihrer Apfelessigdosis fortfahren können.

4. Kaliumkrise:

Es ist bekannt, dass die Verwendung von Apfelessig den Kaliumspiegel im Körper senkt und die Mineraldichte in den Knochen verringert. Dies gilt nur bei übermäßigem Konsum, der auch zu Extremsituationen wie Osteoporose führt. Dies ist eine der weniger bekannten Nebenwirkungen von Apfelwein.

5. Kopfschmerzen:

Kopfschmerzen sind einer der häufigsten Nachteile von Apfelessig. Dies wird ein- und ausgeschaltet und für die nächsten 2-3 Wochen erlebt. Es ist nur ein Zeichen dafür, dass der Körper entgiftet wird. Es gibt nichts zu befürchten, bis die Schmerzen zu stark sind. Wenn es länger als drei Wochen anhält, sind Sie möglicherweise allergisch gegen Apfelessig und sollten daher abgesetzt werden.

6. Juckreiz:

Viele Menschen haben Juckreiz im Körper, nachdem sie in den ersten Tagen Apfelessig konsumiert haben. Dies geschieht nicht aufgrund von Hautausschlägen und ist eine allergische Reaktion auf den Verzehr. Wenn eine solche Nebenwirkung auftritt, sollte die Verwendung dieser Flüssigkeit sofort eingestellt werden. Man kann die Flüssigkeit auch einige Tage lang verhindern und dann erneut konsumieren, um festzustellen, ob das Problem weiterhin besteht.

7. Auswirkungen auf den Zahnschmelz:

Der Säuregehalt von Apfelessig wirkt sich nachteilig auf den Zahnschmelz aus und führt zu dessen Zerstörung. Es fügt auch einen Gelbstich zu den Zähnen hinzu und bringt Empfindlichkeit der Zähne. Sie können Apfelessig mit einem Strohhalm haben, um sicherzustellen, dass er nicht mit den Zähnen in Kontakt kommt. Man kann die Zähne auch nach Apfelessig putzen, um die Auswirkungen der Säure auf Zähne und Zahnschmelz zu verringern.

Mehr sehen: Apfelessig für Akne

8. Verdauungsnebenwirkungen:

Das Auftreten von Verdauungsstörungen ist eine der Nebenwirkungen von Apfelessig. Es verlangsamt den Prozess der Nahrungsaufnahme in den Verdauungstrakt und kann zu einer schlechten Verdauung führen. Dies kann auch zu einem erhöhten Blutzuckerspiegel führen und den Zustand der Gastroparese erhöhen.

9. Halsverbrennungen:

Ein brennendes Gefühl in der Speiseröhre ist eine der häufigsten Nebenwirkungen von ACV. Essig ist normalerweise eine ätzende Substanz, die zum Verbrennen empfindlicher Bereiche wie des Rachens führen kann. Dies kann zu starken Schmerzen und Beschwerden führen, wenn Sie einige Tage lang schlucken. Es wird empfohlen, ACV von Kindern fernzuhalten.

10. Hautverbrennungen:

Die Anwendung von ACV direkt auf der Haut kann zu Verbrennungen führen, da der Essigsäuregehalt extrem hoch ist. Obwohl es zur Behandlung von Muttermalen und Hautinfektionen empfohlen wird, sollte ACV niemals direkt auf empfindliche Bereiche angewendet werden, da es schwere Verbrennungen und verschlimmerte Zustände verursachen kann.

11. Magen-Darm-Probleme:

Einer der Nachteile von Apfelwein sind Verdauungsprobleme wie Geschwüre, Magenverbrennungen, Krämpfe und Übelkeit. Viele Menschen hatten nach der Einnahme von ACV auch einen Appetitverlust und ein Gefühl der Fülle. Während es in einigen Fällen richtig sein kann, kann dieser Zustand zu Ernährungsverlust und letztendlich zu Hunger und Schwäche führen.

Empfohlene sichere Dosierung von Apfelessig:

Befolgen Sie diese Tipps, um Nebenwirkungen von Apfelessig zu vermeiden:

  • Verbrauchen Sie immer in begrenzten Mengen mit nicht mehr als 30 ml ACV pro Tag.
  • Wenn Sie Zahnempfindlichkeit haben, wird empfohlen, einen Strohhalm zu verwenden, um den Kontakt mit den Zähnen zu verringern.
  • Wenn Sie an Gastroparese leiden, beschränken Sie Ihre Aufnahme auf 1 EL oder 15 ml pro Tag.

Mehr sehen: Apfelessig für Schuppen

Wir hoffen, dieser Leitfaden hat Ihnen geholfen, die Nebenwirkungen von ACV zu verstehen. Bei vielen Artikeln im Internet, in denen die Vorteile dieser Flüssigkeit hervorgehoben werden, neigen viele Menschen dazu, die Nebenwirkungen und gesundheitlichen Komplikationen zu übersehen, die durch zu viel Konsum entstehen können. Apfelessig kann für Menschen mit empfindlichem Magen potenziell gefährlich sein und darf niemals direkt verzehrt werden. Es wird immer empfohlen, mit Wasser zu verdünnen, um unerwünschte Gesundheitsrisiken zu vermeiden. Vergessen Sie auch nicht, Ihren Mund nach dem Trinken von ACV auszuspülen, um eine Erosion des Zahnschmelzes zu verhindern. Ein sorgfältiger Konsum von ACV kann zu vielen Vorteilen führen, die die Risiken überwiegen.