12 besten Vorteile für Paprika + Nährwertangaben und Nebenwirkungen

Wenn Sie sich fragen, was eine Paprika ist, ist es nur Ihr normaler Paprika, der auf dem Markt weit verbreitet ist. Paprika wird hauptsächlich in der indischen Küche wegen ihres würzigen und pfeffrigen Aromas verwendet. Sie sind in vielen Sorten und Farben erhältlich, von denen jede ihr eigenes Geschmacksprofil hat. Paprika ist auch für die zahlreichen gesundheitlichen Vorteile bekannt, da sie viele wichtige Nährstoffe enthalten. Von der Unterstützung der richtigen Verdauung bis zur Behandlung der Symptome der Menopause können Paprika eine gute Gesundheit hervorrufen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die vielen gesundheitlichen Vorteile von Paprika sowie über die ernährungsphysiologischen Vorteile und Nebenwirkungen. Es ist Zeit, die 'Glocke' zu läuten!

Beste Vorteile für Paprika + Nährwertangaben und Nebenwirkungen

Was ist Paprika?

Paprika ist ein tropisches Gemüse, das in Ländern wie Indien, Mexiko, Südamerika und Afrika weit verbreitet ist. 'Capsicum Annum' ist der wissenschaftliche Name von Bell Pepper, der lokal auch als Capsicum, Sweet Pepper oder einfach Pfeffer bekannt ist. Paprika ist im Vergleich zu Chilischoten oder schwarzem Paprika nicht sehr scharf, da Capsaicin, ein Mittel, das Wärme abgibt, nicht vorhanden ist. Sie können sowohl roh als auch gekocht gegessen werden.



Arten von Paprika:

Es gibt viele Sorten von Paprika auf dem Markt, die im Wesentlichen die Nebenprodukte der grünen Paprika sind. Je nach Reifegrad sind viele Farben wie gelb, orange, rot, lila und sogar braun gefärbte Paprikaschoten erhältlich. Diese Paprikaschoten haben einen recht milden Geschmack und sind normalerweise süß im Geschmack. Farbige Paprikaschoten verleihen Salaten eine saftige und knusprige Textur sowie natürliche Süße.

Sind Paprika gesund?

Paprika sind voller Güte. Sie sind reich an Vitamin C, A, Magnesium, Kalzium und vielen wichtigen Antioxidantien. Dieses wunderbare Gemüse kann beim Abnehmen helfen, den Cholesterinspiegel senken und auch die Verdauung fördern. Sie sind auch erstaunlich für Ihre Haut und Haare, weshalb das Essen einer Portion Paprika in Ihrer täglichen Ernährung sehr empfohlen wird.

Bedeutung von Paprika:

Hier sind die Hauptgründe, warum Paprika in Ihrer Ernährung als wichtig angesehen wird:

  • Prävention von Krebs
  • Reduzierung von altersbedingten Krankheiten
  • Verzögertes Altern
  • Verstärkte Immunität
  • Senkt die Entzündung
  • Senkt das Risiko von Arthritis
  • Lindert Asthma
  • Reduziert die Blutgerinnung
  • Macht die Knochen stark
  • Hält die Zellen in Form und fern von Oxidationskupplungen.
  • Reich an Carotinoiden und Lycopin.
  • Hilft auch bei Krebserkrankungen der Blase, des Gebärmutterhalses, der Bauchspeicheldrüse und der Prostata.
  • Verhindert Lungenkrebs, insbesondere bei Rauchern oder Passivrauchern.
  • Reich an sekundären Pflanzenstoffen
  • Versorgt den Körper mit Ballaststoffen

Nährwertangaben für Paprika:

Hier ist die Aufteilung der ernährungsphysiologischen Vorteile von Paprika pro 100 Gramm.

  • Gesamtkalorien:40
  • Gesamtfett:0,2 g
  • Kohlenhydrate:9 g
  • Protein:2 g
  • Natrium:7 mg
  • Kalium:340 mg
  • Vitamin A:2. 3%
  • Vitamin C:404%
  • Eisen:6%
  • Vitamin B6:fünfzehn %
  • Magnesium:6%

Gesundheitliche Vorteile des Essens von Paprika:

Hier haben wir die 12 wichtigsten gesundheitlichen Vorteile von Paprika aufgeführt. Werfen wir einen Blick darauf.

gesundheitliche Vorteile von Paprika

1. Reich an Antioxidantien:

Paprika ist eine reichhaltige Quelle für Vitamin C, das bekanntlich ein Antioxidans ist, das dem Körper hilft, gegen das durch freie Radikale verursachte Chaos anzukämpfen, das für Zellschäden verantwortlich gemacht wird. Wenn der rasche Anstieg der freien Radikale nicht unter Kontrolle gehalten wird, kann man früher altern als sonst angenommen und auch verschiedene gesundheitliche Probleme und Probleme verursachen. Die in Paprika enthaltenen Vitamine helfen tatsächlich bei der Kontrolle von Infektionen verschiedener Art, lassen die Haut strahlen und helfen auch bei der Kollagenentwicklung. Zahnfleisch, Knochen und Zähne und sogar Blutgefäße würden dank Paprika mit der Zeit stärker.

2. Verbessert die Sicht:

Paprika ist auch eine reichhaltige Quelle an Carotinoiden, alle Farben von Paprika. Dies sind tatsächlich Pigmente, die die Farbtöne des Gemüses so erscheinen lassen. Der menschliche Körper wandelt diese in Vitamine und Retinol um, was gut für die Augen und das Sehvermögen insgesamt und sogar für die Haut und die Immunität ist. Beta-Carotin ist als starkes Antioxidans bekannt und kann laut Gesundheitsexperten auch dazu beitragen, Herz- und Krebsprobleme zu lindern.

Mehr sehen: Vorteile von schwarzem Pfeffer

3. Fördert eine gute Durchblutung:

Paprika enthält viel Lycopin, weshalb die Farben des Gemüses so kräftig und hell sind. Dies ist wieder ein sehr starkes Antioxidans, das die Zellen im Körper schützt und auch die Oxidation der Blutzellen verhindert.

4. Verhindert Krebs:

Prostatakrebs kann beseitigt werden, wenn wir schon in jungen Jahren Paprika konsumieren, insbesondere Männer, sagen Quellen. Dies liegt daran, dass das Gemüse eine hohe Menge an Lycopin enthält, was die Anfälligkeit von Männern und Frauen verringert, die auf lange Sicht Herzkrankheiten, Anfällen und Schlaganfällen zum Opfer fallen.

5. Behandelt Augenprobleme:

Die Fülle an Zeaxanthin und Lutein in Paprika in konzentrierter Form kann bei Augengesundheitsproblemen helfen. Dies wären Carotinoide, die in den meisten Früchten und Gemüsen vorkommen und die Netzhaut der Augen vor Makuladegeneration schützen. Dies ist eine der besten Paprika-Anwendungen für unsere Gesundheit.

6. Verdauungshilfen:

Wenn Sie mehr Ballaststoffe in Ihren Mahlzeiten haben möchten, werfen Sie einen Salat mit Paprika hinein, sagen Gesundheitsexperten. Ballaststoffe in Paprika sind reichlich vorhanden, die vom Körper leicht verdaut werden können und die Kohlenhydrate werden ebenfalls leicht aufgenommen. Sogar die Fette und Proteine ​​werden dank der darin enthaltenen Ballaststoffe leicht abgebaut.

7. Verhindert Verstopfung:

Mit Hilfe von Ballaststoffen aus Paprika kann man sicher sein, dass das Verdauungssystem glücklich bleibt. Auch der Dickdarm und der Darm werden glücklich gehalten. da die Faser das zusätzliche Wasser in den Nahrungsmitteln aufnimmt, die wir essen, und am nächsten Morgen beim leichten Stuhlgang hilft.

Mehr sehen: Vorteile von rotem Paprika

8. Entzündungshemmende Eigenschaften:

Paprika hilft bei der Verringerung von Schmerzen, Schmerzen und Entzündungen und fördert auch die langsame Zuckeraufnahme. Daher wird der Blutzuckerspiegel unter Kontrolle gehalten und es gibt auch keine Probleme, die Sie stören müssen.

9. Steigert das Immunsystem:

Paprika ist reich an Vitamin C, das Ihr Immunsystem stärken kann. Regelmäßiges Essen von Paprika kann aufgrund seiner antimikrobiellen Eigenschaften viele Infektionen wie Erkältung und Grippe verhindern. Es kann auch das Risiko zukünftiger Infektionen verhindern. Dies ist einer der Hauptvorteile des Verzehrs von Paprika.

10. Anti-Aging-Eigenschaften:

Paprika ist nicht nur gut für Ihren Körper, sondern auch für Ihre Haut. Die hohen Mengen an Vitamin C und anderen Antioxidantien verringern die Wahrscheinlichkeit einer oxidativen Schädigung der Zellen. Vitamin C fördert auch eine bessere Kollagenbildung, was zu einer jüngeren, strafferen Haut führen kann, was es zu einem der wichtigsten Vorteile von Paprika für die Haut macht.

11. Ideal zum Abnehmen:

Paprika ist extrem kalorienarm und perfekte Lebensmittel zur Gewichtsreduktion. Sie sind nicht nahrungsreich und verringern die Abhängigkeit von künstlichen Nahrungsergänzungsmitteln. Das Hinzufügen von Paprika zu Ihren Salaten oder Pfannengerichten kann die notwendigen Ballaststoffe für eine schnellere Verdauung hinzufügen. Paprika kann auch den Cholesterinspiegel im Körper senken und zu einer schlanken und gesunden Figur beitragen.

12. Verhindert Geburtsfehler bei Ungeborenen:

Eine der weniger bekannten Tatsachen über Paprika ist seine Fähigkeit, viele Geburtsfehler bei ungeborenen Kindern zu verhindern. Paprika ist mit Folsäure beladen, was für die körperliche und geistige Entwicklung des Fötus wichtig ist. Die Einnahme von Paprika in empfohlenen Mengen kann sicherstellen, dass das Baby keine Probleme mit Untergewicht hat.

Mehr sehen: Vorteile von gelbem Paprika

Nebenwirkungen von Paprika:

Paprika ist normalerweise sicher, wenn es in begrenzten Mengen verzehrt wird. Es kann jedoch vorkommen, dass einige dieser Nebenwirkungen auftreten, wenn zu viele Paprika gegessen werden:

  • Übelkeit
  • Brennendes Gefühl
  • Magenschmerzen
  • Verdauungsstörungen
  • Lose Stühle
  • Niesen
  • Wässrige Augen

Dies sind die 12 besten Gründe, warum wir Paprika so sehr lieben! Sie verleihen den Gerichten nicht nur ein knuspriges Element, sondern auch eine gute Gesundheit in unserem Leben. Paprika ist voller Güte und für ein gesundes Leben unverzichtbar. Egal, ob Sie sie roh in Ihren Salaten verzehren oder in Ihren Grills rösten, Paprika kann immer Ihr perfekter Wellness-Partner sein. Wenn Sie interessante Rezepte für Paprika haben, teilen Sie sie uns im Kommentarbereich mit!