Schwangerschaftsdiät im 6. Monat: Was sollten Sie essen und was nicht?

Sie sind jetzt im sechsten Monat der Schwangerschaft. Sie werden jetzt feststellen, dass sich Ihr Körper vom letzten Monat unterscheidet. Zusammen mit diesem hat Ihr Baby einige echte Fortschritte in Bezug auf das Wachstum gemacht. Davon abgesehen ist es notwendig, dass Sie Ihren Körper und Ihr Baby mit essentiellen Nährstoffen versorgen. Diät für schwangere Frau in 6. ist eine Kombination einiger Süßigkeiten, da es Verlangen und Vitamine gibt. Nahrung ist die einzige Option, die Ihrem Baby Nährstoffe liefern kann. Erstellen Sie mit Hilfe Ihres Arztes eine Tabelle für eine gesunde Ernährung, die befolgt werden muss.

Schwangerschaftsdiät im 6. Monat

Bedeutung von Ernährung und Nahrung für die Schwangerschaft im 6. Monat:

Warum legen wir an dieser Stelle Wert auf eine gute Diätkarte für Sie? Nun, zu jedem Zeitpunkt wird eine gute Ernährungstabelle, die die für Ihren Körper erforderlichen essentiellen Nährstoffe abdeckt, niemals unterschätzt. Denken Sie daran, dass ein Großteil des Wachstums und der Gesundheit Ihres Babys davon abhängt, was Sie essen und wie viel Sie essen. Der Körper nimmt die benötigten Nährstoffe auf und füttert Ihr Baby über die Plazenta. Abgesehen davon, dass Sie regelmäßig essen, müssen Sie sich gesund ernähren, da dies eine große Rolle bei der Entwicklung des Fötus spielt.



6. Monat der Schwangerschaft Food Chart:

Diese Tabelle enthält die richtige Dosis aller essentiellen Nährstoffe und ist dicht gepackt. Alles, was Sie essen, spielt eine Rolle bei der Entwicklung des Babys. Mit der richtigen Mischung aus Proteinen, Kohlenhydraten, Kalzium, frischem Obst und Gemüse wird Ihre Ernährungstabelle das richtige Gleichgewicht finden. So erwarten wir, dass Ihre Lebensmittelkarte im 6. Monat der Schwangerschaft so aussieht.

Mehr sehen: Sechster Monat der Schwangerschaft

1. Vitamin C:

Vitamin C ist jetzt entscheidend. Es hält den Körper stark und gesund. Darüber hinaus hält es den Körper frei von jeglichen Krankheiten. Vitamin C hilft beim Wachstum von Gewebe. Die Produkte, die Vitamin C enthalten, sind sehr wichtig für den Schutz der Zelle. Erdbeere, Trauben, Kohl, Süßkartoffel usw. sind einige der Früchte und Gemüse, die reich an Vitamin C sind.

2. Faser:

Faser ist eine gute Lösung für Verstopfung während der Schwangerschaft. Verdauungsstörungen und Verstopfung sind während der Schwangerschaft sehr natürlich. Faserhaltige Produkte sind in dieser Ausgabe hilfreich. Es ist ein wesentlicher Bestandteil einer Schwangerschaftsdiät. Ballaststoffe kommen im Allgemeinen in Obst und verschiedenen Gemüsesorten vor. Fasertragende Produkte sind besonders in dieser Schwangerschaftszeit leicht verdaulich.

3. Mandeln:

Ja, Nüsse sind immer ein Retter! In dieser Zeit der Schwangerschaft müssen Sie nährstoffreiches Essen haben. Trotzdem ist es sehr wichtig für das gesunde Wachstum Ihres Babys. Mandeln enthalten eine gute Menge an Nährstoffen, die während der Schwangerschaft benötigt werden. Versuchen Sie, Mandeln in Ihre reguläre Diätkarte aufzunehmen. Wenn Sie eine Allergie gegen Mandeln haben, ist es besser, diese zu vermeiden, aber suchen Sie nach anderen Nüssen als Ersatz dafür.

4. Folsäure:

Neben Vitaminen ist Folsäure für eine schwangere Frau wichtig. Eine bestimmte Menge Folsäure wird an einem Tag benötigt. Für die Gehirnentwicklung Ihres Babys spielt Folsäure eine wichtige Rolle. Es ist sehr hilfreich, das Rückenmark Ihrer Kleinen zu stärken. Daher können Sie durch Folsäure alle Arten von Defekten während der Geburt Ihres Babys vermeiden.

5. Protein:

Protein ist der notwendigste Teil einer Schwangerschaftsdiät. Für eine ordnungsgemäße Energieversorgung ist Protein wichtig. Das körperliche Wachstum eines Babys hängt von einer ausreichenden Menge an Protein ab. Stellen Sie daher sicher, dass sich im 6. Schwangerschaftsmonat Protein in Ihrer Ernährung befindet. Proteinreiche Lebensmittel sind Eier, Fisch, Soja, Huhn, Milch, grünes Gemüse und so weiter.

6. Kohlenhydrate:

Jeden Tag sind gesunde Kohlenhydrate unerlässlich. Wie viel Sie jedoch essen müssen, hängt von Ihrem Gewicht ab. Kartoffeln, Nudeln, Mais, Samen und Nüsse sind einige gute Kohlenhydrate, denen Sie vertrauen können.

7. Gemüse:

Wir müssen Ihnen nichts über die Güte von Gemüse erzählen. Die Diätkarte für die Schwangerschaft im 6. Monat ist niemals vollständig mit frischem Gemüse. Rote Beete, Kohl, Spargel, Spinat, Karotten, Auberginen, Rüben, Kürbis, Bohnen und Tomaten sind ausgezeichnete Optionen, die die benötigten Nährstoffe für den Körper und das Baby liefern.

8. Früchte:

Ein Großteil der Vorteile liegt im Verzehr von frischem Obst und wird oft als das beste Lebensmittel für 6 Monate schwangere angesehen. Halten Sie einen Korb voller Früchte in Ihrem Tisch und haben Sie ihn, wann immer Sie möchten. Früchte versorgen den Körper gut mit Vitaminen. So leidet Ihr Baby nicht an Vitaminmangel. Es erfüllt auch den Bedarf an Mineralien. Früchte wie Bananen, grüne Trauben, Äpfel, Orangen und Birnen können Ihrer Ernährungstabelle hinzugefügt werden.

Bedeutung von Milchprodukten:

Viele von uns arbeiten nicht wirklich an Milchprodukten. Denken Sie daran, dass es während Ihrer Schwangerschaft keinen Spielraum gibt, solche Produkte zu vermeiden. Für starke Knochen in Ihrem Baby ist Kalzium sehr wichtig. Wenn Sie sich also keine Milch und andere Milchprodukte angewöhnen, kann dies Ihrem Baby schaden. Bei einer Unzulänglichkeit von Protein und Kalzium kann das Baby an einem Mangel an Knochenstärke leiden.

Flüssigkeiten:

Neben Ihrem 6. Schwangerschaftsmonat ist der Wasserverbrauch ein wesentlicher Bestandteil der Verdauung. Laut dem Arzt sollten Sie den ganzen Tag über mindestens sechs Gläser Wasser haben. Wir müssen nicht wirklich betonen, wie wichtig es ist, hydratisiert zu bleiben!

Mehr sehen: 24 Schwangerschaftswochen

Schwangerschaftsdiät im 6. Monat: Was Sie nicht essen sollten

Das Essen im 6. Monat der Schwangerschaft sollte sehr sorgfältig geplant werden. Hier sind einige Produkte, die Sie vermeiden müssen.

1. Vermeiden Sie rohe Meeresfrüchte:

Sagen Sie ein großes Nein-Nein zu Meeresfrüchten. Rohe Meeresfrüchte sind für schwangere Frauen strengstens verboten. Sie enthalten viel Quecksilber, das zu diesem Zeitpunkt sehr schädlich sein kann. Meeresfrüchte bringen Krankheiten wie Listeriose hervor, die zweifellos sehr schädlich für Sie und Ihr Baby sind.

2. Unter gekochtem Fleisch:

Gekochtes Fleisch ist wichtig, um die schädlichen Bakterien fernzuhalten. Kochen Sie das Fleisch gut, damit es die Listeriose und alle Chancen davon tötet.

3. Weichkäse:

Weichkäse, der nicht pasteurisiert ist, sollte ferngehalten werden. Bevorzugen Sie Hartkäse und nehmen Sie sie für schwangere Frauen im 6. Monat in Ihr Essen auf. Krankheitsverursachende Bakterien sind in Käse weit verbreitet und daher ist es von Vorteil, sich nicht zu viel davon zu gönnen.

4. Würziges Essen:

Würziges Essen ist ein guter Grund für Verdauungsstörungen. Diese Art von Essen wird ohne Hygiene gekocht. Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt scharfes Essen vermeiden und nur langweiliges Essen zu sich nehmen, werden Sie sich langweilen und das Essen unappetitlich machen. Halten Sie sich an gesundes Essen und essen Sie scharf in Maßen.

5. Koffein:

Koffeinhaltige Produkte wie Kaffee und Tee sind nicht gut, um übermäßig eingenommen zu werden. Es bedeutet nicht, dass Sie es nicht haben können, aber denken Sie daran und nehmen Sie es in Maßen. Sie sind Stimulanzien und ihre Wirkung ist im Herzschlag zu spüren.

6. Alkohol und Tabak:

Alkohol und Tabak sind strikt von der Eingabe Ihres 6. Schwangerschaftsmonats ausgeschlossen. Der Schaden, den sie dem Baby zufügen können, ist schwerwiegend und manchmal sogar irreparabel tödlich.

Ergänzungen für den 6. Monat der Schwangerschaftsdiät:

Hier sind einige Ergänzungen, die Sie neben den genannten Lebensmitteln berücksichtigen müssen.

ein. Eisen:

Für schwangere Mütter wird eine tägliche Einnahme von 27 Gramm Eisen empfohlen. Da der wachsende Fötus seine Nährstoffe von der Mutter bezieht, muss die Mutter über ausreichend Eisen verfügen. Zu viel Eisen kann jedoch auch eigene Probleme verursachen.

b. Folsäure:

Folsäure ist eine weitere wichtige Zutat für den Schwangerschaftsdiätplan im 6. Monat. Die angemessene Menge wäre 600 Mikrogramm für einen Monat vor der Empfängnis und drei Monate später. Dies ist die normale empfohlene Verwendung.

c. Jod:

Jod ist ein Muss für die geistige Entwicklung des Fötus. 220 Mikrogramm für schwangere Mütter werden empfohlen.

d. Vitamin-D:

Vitamin D ist wichtig, damit der Körper das Kalzium aufnehmen und verwenden kann. Sie können ausreichend Vitamin D erhalten, wenn Sie etwa 10 Minuten morgens oder nachmittags in der Sonne verbringen.

e. Omega-3-Fettsäuren:

Fischöl ist wichtig für die neuronale Entwicklung des Babys. Dies wird jedoch im ersten Trimester nicht berücksichtigt. Es ist am besten, Ihren Arzt für die Dosierung zu konsultieren.

f. Vitamin B12:

Eine weitere Ergänzung für die neurologische Entwicklung des Babys ist Vitamin B12. Dies ist in Fleisch, Eiern und Milchprodukten zu finden. Etwa 250-500 Mikrogramm sind die empfohlene Dosierung und müssen im 6. Schwangerschaftsmonat in der Nahrung enthalten sein.

Diät-Tipps für 6 Monate Schwangere:

  • Gehen Sie nicht für rezeptfreie Medikamente, es sei denn, Sie sind sich absolut sicher.
  • Wenn Sie bereits regelmäßig Medikamente einnehmen, wird empfohlen, Ihren Arzt nach der Anwendung zu fragen, wenn Sie schwanger sind.
  • Genießen Sie ein gesundes Verlangen. Heißhungerattacken sind zu diesem Zeitpunkt völlig natürlich. Sie müssen nur sicherstellen, dass Sie das Verlangen stillen, indem Sie etwas Gesundes essen.

Mehr sehen: Second Trimester Diet Foods

Gewichtszunahme im sechsten Monat der Schwangerschaft: Wie viel ist normal?

Es wird empfohlen, dass untergewichtige Frauen etwa 28 bis 40 Pfund an Gewicht zunehmen. Wenn Sie jedoch übergewichtig sind, müssen Sie möglicherweise nur etwa 15 bis 25 Pfund während der Schwangerschaft zunehmen. Es wird auch empfohlen, in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft 2 bis 4 Pfund an Gewicht zuzunehmen und während der restlichen Schwangerschaft mindestens 1 Pfund.

Das beste Essen für 6 Monate schwanger ist nichts weniger als eine gesunde Wahl. Es kann zwar schwierig sein, Ihr Verlangen unter Kontrolle zu halten, aber es ist sicher möglich. Der einfachste Weg könnte sein, einige Nüsse und Samen immer griffbereit zu halten und zu versuchen, Ihren Geist abzulenken. Eine gesunde Reise ist ein Muss, um dies für Sie unvergesslich zu halten.

Häufig gestellte Fragen und Antworten:

Q1. Kann ich Soda und andere kohlensäurehaltige Getränke einschließen?

Jahre:Es ist am besten, sich während der Schwangerschaft von Soda und kohlensäurehaltigen Produkten fernzuhalten. Das Aroma in den Getränken ist schädlich für den Körper und das Baby. Hinzu kommt, dass die höhere Zuckerdosis auch schädlich sein kann.

Q2. Wie viel Wasser sollte ich täglich trinken?

Jahre:Schwangere müssen idealerweise täglich etwa 2,3 Liter Wasser trinken. Es ist äußerst wichtig, hydratisiert zu bleiben.

Q3. Gibt es eine empfohlene Dosierung von Nüssen im sechsten Monat der Schwangerschaft?

Jahre:Es ist sicher, dass Ihr Ernährungsberater oder Arzt die empfohlene Dosierung für Sie auflisten kann, abhängig von Ihrem Gewicht und basierend auf der für Sie benötigten Energiequelle.