9 wirksame ayurvedische Mittel gegen Haarwuchs und Haarausfall!

Haar ist ein sehr wichtiges Merkmal unseres Körpers mit seinem eigenen individuellen Charakter. Es besteht kein Zweifel, dass sowohl Männer als auch Frauen wunderschöne und gesunde Haare wünschen. Leider schädigen Umweltverschmutzung, Stress und schädlicher Lebensstil unser Haar auf verschiedene Weise. Es ist kein Wunder, dass die Haarpflegeindustrie heute ein Milliardengeschäft ist. Gleichzeitig führen diese mit Chemikalien beladenen Produkte zu schädlichen Auswirkungen auf Haar und Körper. In diesem Szenario erfreuen sich ayurvedische Behandlungen gegen Haarwuchs und Haarausfall aufgrund ihrer hohen Wirksamkeit und sicheren Ergebnisse großer Beliebtheit.

Ayurveda-Mittel gegen Haarwuchs und Haarausfall

Ayurveda ist eine 5000 Jahre alte medizinische Wissenschaft aus dem alten Indien, die pflanzliche Komponenten zur Behandlung verschiedener Krankheiten verwendet. Das Ayurveda-System behandelt die Grundursache von Krankheiten als die Behandlung oberflächlicher Symptome und ist damit die effektivste medizinische Behandlung der Welt. Laut dem ayurvedischen Haarpflegesystem sind Haarprobleme das Ergebnis von Ungleichgewichten im Körper, die durch verschiedene Faktoren wie ungeeignete Ernährung, Stress, schädliche Umwelt usw. verursacht werden. Wenn also die konstitutionellen Ungleichgewichte behoben werden, werden Haarprobleme automatisch geheilt.



Betrachten wir das Dosha oder die Energie des Körpers, die Ursachen von Haarproblemen und einige wichtige ayurvedische Mittel gegen Haarausfall.

Doshas im Ayurveda:

Nach der ayurvedischen Wissenschaft wird der Körper von drei Doshas regiert, nämlich Vata, Pitta und Kapha. Jedes Ungleichgewicht in diesen Doshas führt zu Krankheiten oder Störungen im Körper, einschließlich Haarausfall. Es gibt viele Gründe für Haarausfall bei einer Person. Um zu verstehen, was ihn verursacht, müssen wir den Körper und sein Ungleichgewicht verstehen. Wenn sich Körpertyp und Ungleichgewicht von Person zu Person ändern, ändert sich auch die Ursache für Haarausfall und die ayurvedische Behandlungsmethode. Schauen wir uns die drei Doshas im Hinblick auf Haarausfall im Detail an:

1. Vata Dosha:

Vata Dosha repräsentiert Luft- und Raumelemente im Körper. Es ist verantwortlich für Bewegung und Vitalität im Körper. Wenn Vata Dosha im Gleichgewicht ist, wächst das Haar schnell, sieht dünn aus und ist glatt oder lockig. Wenn es unausgeglichen ist, wird es trocken, kraus und widerspenstig mit Spliss, und das Haar kann dünn werden, brechen oder fallen. Das Ungleichgewicht der Vata ist auf Nährstoffmängel und die Unterproduktion natürlicher Öle zurückzuführen, die die Kopfhaut und das Haar trocken und unterernährt machen.

2. Pitta Dosha:

Pitta Dosha repräsentiert das Feuerelement im Körper und ist für alle Stoffwechselaktivitäten im Körper verantwortlich. Wenn Pitta Dosha im Gleichgewicht ist, ist das Haar weich, mittelgroß und glatt. Wenn es unausgeglichen ist, führt es zu Haarausfall, Glatzenbildung, vorzeitigem Ergrauen, Kopfhautproblemen wie Reizungen und Entzündungen. Pitta Ungleichgewicht ist gern Entzündung im Körper. Diese Entzündung kann die Haarfollikel und -wurzeln schädigen und auch die Produktion von Haarproteinen und Melanin beeinträchtigen.

Mehr sehen: Kräuterprodukte für das Haarwachstum

3. Kapha Dosha:

Kapha Dosha repräsentiert die Wasser- und Erdelemente im Körper und ist verantwortlich für Stabilität und Kraft im Körper. Wenn Kapha Dosha im Gleichgewicht ist, wächst das Haar schnell, dick, glänzend und glänzend. Wenn es unausgeglichen ist, wird das Haar fettig und leblos. Das Kapha-Ungleichgewicht ist mit einer übermäßigen Produktion von natürlichen Ölen, Schweiß und einer Ansammlung von Toxinen im Körper verbunden, wodurch die Kopfhaut fettig und giftig für das richtige Haarwachstum wird.

Nach dem ayurvedischen Konzept ist ein übermäßiges Ungleichgewicht von Pitta-Dosha die Ursache für Haarausfall, Haarausfall und Glatzenbildung. Pitta-Ungleichgewicht erzeugt übermäßige Wärme im Körper und verursacht Säure, Hautausschläge, Ärger, Stress, Angstzustände usw. Übermäßige Aufnahme von öligen und würzigen Lebensmitteln, heiße klimatische Bedingungen, Konsum von Fleisch, Alkohol und Rauchen verschlimmern bekanntermaßen Pitta. Vata-Dosha verursacht auch Haarausfall und Haarbruch aufgrund einer schlechten Nährstoffreichweite der Haarfollikel und Haare.

Ayurveda-Mittel gegen Haarwuchs:

Verschiedene Faktoren wie hormonelles Ungleichgewicht, Erkrankungen des Körpers, hohes Fieber, bestimmte Medikamente, emotionaler und mentaler Stress usw. lösen Ungleichgewichte bei Pitta- und Vata-Doshas aus. Die ayurvedische Behandlung heilt und verjüngt die Körpergewebe und -systeme, die das Haarwachstum und die Haargesundheit beeinflussen. Schauen wir uns die verschiedenen Mittel zur Behandlung von Haarausfall im Ayurveda an.

1. Ashwagandha:

Ashwagandha ist eines der vorteilhaftesten ayurvedischen Kräuter gegen Haarausfall. Es hat hohe antioxidative Eigenschaften, die Giftstoffe in den Kopfhautzellen ausspülen und die Durchblutung fördern, wodurch die Haarfollikel für das Haarwachstum stimuliert werden. Es hält auch die Kopfhaut gesund und kontrolliert Kopfhautprobleme wie Schuppen. Die Eigenschaften von Ashwagandha sind sehr wirksam bei der Kontrolle des Hormons Cortisol, das für Haarausfall und langsames Haarwachstum verantwortlich ist, wenn es im Überschuss ausgeschieden wird. Es behandelt auch vorzeitiges Ergrauen, indem es die Melaninproduktion stimuliert. Ashwagandha wird oft intern konsumiert, um verschlimmertes Pitta zu beruhigen und das Pitta-Dosha auszugleichen.

Zutaten:

  • Drei Esslöffel getrocknetes Ashwagandha-Pulver.
  • Drei Esslöffel getrocknetes Amla-Pulver.
  • Sechs Esslöffel Wasser.

Vorbereitungszeit:25 Minuten.

Gebrauchsanweisung:

  • Mischen Sie alle angegebenen Zutaten gründlich, um eine glatte Paste zu bilden.
  • Tragen Sie diese Paste auf die Kopfhaut auf, indem Sie sie sanft massieren. Bedecken Sie auch das Haar von der Wurzel bis zur Spitze.
  • 30 Minuten einwirken lassen.
  • Mit warmem Wasser und einem milden Kräutershampoo waschen.

Häufigkeit der Nutzung:Dreimal pro Woche.

2. Bhringraj:

Bhringraj gilt, wie der Name schon sagt, im Ayurveda als „König der Kräuter“. Es beruhigt das Nervensystem und bietet hervorragende Vorteile für Körper und Haare. Dieses Kraut wird häufig in ayurvedischen Präparaten verwendet, um Haarausfall zu heilen und Glatzenbildung umzukehren. Bhringraj-Öl ist ein wirksames ayurvedisches Haaröl, das häufig in Kopfhautmassagen zum Nachwachsen der Haare und zur Verbesserung des Schlafes verwendet wird. Es wird gefunden, um Schlaflosigkeit zu heilen, indem es die Nerven und den Geist beruhigt.

Zutaten:

  • Sechs Esslöffel Bhringraj-Pulver oder eine Handvoll frische Bhringraj-Blätter.
  • Wasser nach Bedarf.

Vorbereitungszeit:20 Minuten.

Gebrauchsanweisung:

  • Mischen Sie die Bhringraj-Blätter mit ausreichend Wasser, um eine glatte Paste zu bilden.
  • Wenn Sie keine Bhringraj-Blätter finden, können Sie getrocknetes Bhringraj-Pulver verwenden und es mit ausreichend Wasser mischen, um eine glatte Paste zu bilden.
  • Tragen Sie die Paste auf die Kopfhaut auf, indem Sie sie sanft massieren. Bedecken Sie auch das Haar von der Wurzel bis zur Spitze.
  • 30 Minuten einwirken lassen.
  • Mit einem milden Kräutershampoo abwaschen.

Häufigkeit der Nutzung:Dreimal pro Woche

3. Shikakai:

Shikakai, was „Frucht für das Haar“ bedeutet, wird im Ayurveda wegen seiner wirksamen Reinigungseigenschaften häufig als Haarwäsche verwendet. Es ist reich an Antioxidantien, die die Gesundheit der Kopfhaut verbessern und die Durchblutung der Kopfhaut erhöhen. Dies hilft bei der Stimulierung der Haarfollikel und beim Haarwachstum. Es hilft dabei, die natürlichen Öle in der Kopfhaut auszugleichen und Kopfhauterkrankungen wie Schuppen, juckende Kopfhaut usw. zu behandeln. Ayurvedisches Shikakai-Pulver ist ein sehr guter Conditioner und macht das Haar glatt und weich.

Zutaten::

  • Sechs Esslöffel getrocknetes Shikakai-Pulver.
  • Wasser nach Bedarf.

Vorbereitungszeit:20 Minuten.

Gebrauchsanweisung:

  • Mischen Sie Shikakai mit Wasser, um eine glatte Paste zu bilden.
  • Spülen Sie Ihre Haare aus und verwenden Sie die oben genannte Mischung als Shampoo.
  • Massieren Sie Ihre Kopfhaut sanft, bis sie einen leichten Schaum bildet.
  • Mit Wasser abwaschen.
  • Bei Bedarf wiederholen.

Häufigkeit der Nutzung:Dreimal pro Woche.

4. Neem Ayurveda-Mittel gegen Haarwuchs:

Neem ist ein sehr wichtiger Bestandteil im Ayurveda, da es ausgezeichnete antibakterielle und antimykotische Eigenschaften hat. Für ein gesundes und schnelles Haarwachstum müssen die Haarfollikel und -wurzeln gesund und sauber sein. Ungesunde Kopfhauterkrankungen wie Schuppen, Ekzeme, Psoriasis, fettige Kopfhaut, trockene und juckende Kopfhaut usw. wirken sich auf die Haarfollikel und -wurzeln aus, was zu Haarausfall und schlechtem Haarwuchs führt. Neem hilft bei der Behandlung von Kopfhauterkrankungen und macht die Kopfhaut gesund und sauber. Es verbessert die Durchblutung der Kopfhaut und stärkt die Haarfollikel und -wurzeln, wodurch das Haarwachstum gefördert wird.

Zutaten:

  • Sechs Esslöffel getrocknetes Neempulver.
  • Wasser nach Bedarf.

Vorbereitungszeit:20 Minuten.

Gebrauchsanweisung:

  • Mischen Sie das Neempulver mit Wasser, um eine glatte Paste zu erhalten.
  • Tragen Sie die Neempaste gründlich auf Kopfhaut und Haar auf.
  • Massieren Sie sanft die Kopfhaut.
  • 30 Minuten einwirken lassen.
  • Mit einem milden Kräutershampoo abwaschen.

Häufigkeit der Nutzung:Dreimal pro Woche.

5. Reetha Ayurveda-Behandlung gegen Haarausfall:

Reetha ist eine weitere beliebte Zutat des Ayurveda, die seit Jahrhunderten als Haarwäsche verwendet wird. Dies reinigt die Kopfhaut und das Haar von Fett, Schmutz und anderen Schadstoffen und macht sie effektiv sauber und gesund. Es macht die Kopfhaut gesund und fördert die Durchblutung, wodurch das Haarwachstum gefördert wird. Es macht das Haar auch glatt, seidig und glänzend. Dies ist auch sehr sanft, so dass es als normale Haarwäsche verwendet werden kann, ohne sich Gedanken über die Erschöpfung der natürlichen Öle auf der Kopfhaut machen zu müssen.

Zutaten:

  • Eine viertel Tasse Reetha oder Waschnüsse.
  • Zwei Tassen Wasser.

Vorbereitungszeit:40 Minuten.

Gebrauchsanweisung:

  • Die Waschnüsse zerdrücken und in warmem Wasser einweichen.
  • Über Nacht stehen lassen.
  • Am Morgen die Mischung 10-15 Minuten kochen lassen.
  • Lass es cool sein.
  • Abseihen und das Wasser sammeln.
  • Verwenden Sie dieses Wasser, um Ihre Haare zu waschen, indem Sie das Wasser auf die Kopfhaut gießen und die Kopfhaut sanft reiben.
  • Massieren Sie die Kopfhaut, bis sie einen leichten Schaum bildet.
  • Mit frischem Wasser abwaschen.
  • Bei Bedarf wiederholen.

Häufigkeit der Nutzung:Dreimal pro Woche oder an wechselnden Tagen als normale Haarwäsche.

6. Amla:

Amla ist reich an Vitamin C, Eisen, Fettsäuren, Carotin, Gallussäure und Antioxidantien. Es ist ein weit verbreiteter Inhaltsstoff für die Haarpflege im Ayurveda zur Behandlung von Haarausfall und vorzeitiger Vergrauung. Die Fettsäuren nähren und stärken die Haarfollikel und das Haar, wodurch Haarausfall bekämpft wird. Eisen, Carotin, Antioxidantien und Gallussäure helfen bei der Tiefenreinigung der Kopfhaut und der Haarwurzeln und stimulieren die Durchblutung der Kopfhaut. Dies hilft bei der effektiven Förderung des Haarwuchses. Amla hilft auch bei der Behandlung von Kopfhauterkrankungen wie Schuppen, Juckreiz und schuppiger Kopfhaut usw.

Zutaten:

  • Sechs Esslöffel Amla-Pulver.
  • Wasser nach Bedarf.

Vorbereitungszeit:30 Minuten.

Gebrauchsanweisung:

  • Mischen Sie Amla-Pulver und Wasser, um eine glatte Paste zu bilden.
  • Tragen Sie diese Paste gründlich auf Ihre Kopfhaut und Ihr Haar auf.
  • Massieren Sie die Kopfhaut sanft ein und achten Sie darauf, dass die Mischung gut einzieht.
  • 30 Minuten einwirken lassen.
  • Mit einem milden Kräutershampoo abwaschen.

Häufigkeit der Nutzung:Dreimal pro Woche.

7. Brahmi:

Brahmi ist ein weiteres wichtiges Mittel im Ayurveda. Dies hilft bei der Beruhigung und Beruhigung der Nerven. Das kühlt den Geist ab und hilft, die Kopfhaut und die Haare zu verjüngen. Es lindert verschlimmertes Pitta und verhindert effektiv, dass weißes Haar und Haarausfall auftreten. Und fördert die Durchblutung der Kopfhaut und die Haarfollikel und unterstützt so das Haarwachstum. Es macht auch das Haar glänzend.

Zutaten:

  • 2 Esslöffel getrocknetes Brahmi-Pulver.
  • Zwei Esslöffel getrocknetes Amla-Pulver.
  • Zwei Esslöffel getrocknetes Ashwagandha-Pulver.
  • Eine halbe Tasse Joghurt.

Vorbereitungszeit:30 Minuten.

Gebrauchsanweisung:

  • Mischen Sie alle angegebenen Zutaten, um eine glatte Paste zu bilden.
  • Tragen Sie die Paste gründlich auf Ihre Kopfhaut auf und bedecken Sie das Haar von der Wurzel bis zur Spitze.
  • Massieren Sie sanft die Kopfhaut.
  • Eine Stunde einwirken lassen.
  • Mit einem milden Kräutershampoo abwaschen.

Häufigkeit der Nutzung:Dreimal pro Woche.

8. Methi:

Methi- oder Bockshornkleesamen sind ein weiteres wirksames Mittel gegen Haarprobleme. Das Methi hilft bei der Verbesserung der Gesundheit der Kopfhaut und bei der Behandlung von Erkrankungen der Kopfhaut wie Schuppen, bakteriellen Infektionen usw. Es fördert das Haarwachstum, indem es die Durchblutung der Kopfhaut erhöht. Es ist ein sehr wirksames Mittel zur Reparatur beschädigter Haarfollikel und zur Unterstützung des Haarwuchses. Methi verleiht dem Haar Glanz und Glanz.

Zutaten:

  • Vier Esslöffel Methi.
  • Wasser nach Bedarf.

Vorbereitungszeit:30 Minuten.

Gebrauchsanweisung:

  • Methisamen über Nacht in ausreichend Wasser einweichen.
  • Mischen Sie die eingeweichten Methi-Samen, um eine glatte Paste zu bilden.
  • Tragen Sie diese Paste gründlich auf die Kopfhaut auf und bedecken Sie auch das Haar von der Wurzel bis zur Spitze.
  • Massieren Sie sanft die Kopfhaut.
  • 30 Minuten einwirken lassen.
  • Mit einem milden Kräutershampoo abwaschen.

Häufigkeit der Nutzung:Zwei Mal pro Woche.

9. Kokosnuss:

Kokosöl- und Kokosmilchtherapie sind eine der besten ayurvedischen Behandlungen gegen Haarausfall und Haarwuchs. Die in Kokosnüssen enthaltenen essentiellen Fette, Fettsäuren und Proteine ​​nähren die Haarzellen und Haarfollikel und verhindern so Haarausfall. Kokosnuss ist reich an antibakteriellen und pilzhemmenden Eigenschaften, die die Durchblutung der Kopfhaut verbessern, indem sie freie Radikale eliminieren und das Nachwachsen der Haare stimulieren. Regelmäßige Massage der Kopfhaut mit Kokosöl führt zu sehr wirksamen Ergebnissen, um Haarausfall zu verhindern und das Haarwachstum zu fördern.

Zutaten:

  • Frische Kokosmilch nach Bedarf.
  • Ein Esslöffel Methipulver.
  • Halber Teelöffel schwarzes Pfefferpulver.

Vorbereitungszeit:30 Minuten

Gebrauchsanweisung:

  • Mischen Sie alle Zutaten gründlich.
  • Tragen Sie diese Mischung gründlich auf die Kopfhaut auf und bedecken Sie das Haar von der Wurzel bis zur Spitze.
  • Massieren Sie sanft die Kopfhaut.
  • 30 Minuten einwirken lassen.
  • Mit mildem Kräutershampoo abwaschen.

Häufigkeit der Nutzung: Dreimal pro Woche.

Vorgeschriebene ayurvedische Lebensstilroutinen

Obwohl die topische Anwendung von ayurvedischen Mitteln bei der Behandlung von Haarproblemen sehr effektiv ist, empfiehlt Ayurveda nachdrücklich systemische Lebensstilpraktiken, um die Gesundheit von Körper und Haar zu verbessern. Schauen wir uns einige gesunde ayurvedische Lebensroutinen zur Behandlung von Haarproblemen an:

  1. Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung von Haarproblemen. Ayurveda empfiehlt dringend, frisches Obst, rohes Gemüse und kühlende Lebensmittel in die tägliche Ernährung aufzunehmen.
  2. Stress ist eine der Hauptursachen für Haarausfall. Ausreichender Schlaf und Meditation helfen, den Geist und die Nerven zu beruhigen und den Haarausfall und andere Haarprobleme zu kontrollieren.
  3. Kopfhautmassagen mit Brahmi-, Bhringraj-, Kokos- oder Amlaöl müssen regelmäßig durchgeführt werden
  4. Vermeiden Sie Alkohol, Rauchen, fermentierte und saure Lebensmittel, gebratene und übermäßig salzige Lebensmittel, da diese das Pitta-Dosha erhöhen
  5. Verbrauchen Sie immer frische und warme Lebensmittel. Vermeiden Sie verarbeitete Lebensmittel, da diese Pitta verschlimmern
  6. Gönnen Sie sich morgens oder abends bei kühler Atmosphäre leichte Übungen oder Yoga. Vermeiden Sie tagsüber Sport, wenn die Atmosphäre warm oder heiß ist.
  7. Verbrauchen Sie alkalisches oder süßes Obst und Gemüse wie Wassermelone, Warzenmelone, Karotten, Brokkoli, Kartoffeln, Blattgemüse, Äpfel, Birnen usw.
  8. Waschen Sie Haare niemals mit heißem Wasser, verwenden Sie immer lauwarmes oder kaltes Wasser.

Alte medizinische Techniken sind sehr effektiv bei der Behandlung von Krankheiten ohne Nebenwirkungen. Ayurvedische Mittel gegen Haarausfall zielen nicht nur auf die Gesundheit der Haare ab, sondern helfen auch, die Gewebe und Zellen im Körper zu verjüngen. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die Haarprobleme verursachen. Ein richtiger Lebensstil für einen gesunden Geist und Körper hilft bei der Heilung vieler Krankheiten, einschließlich Haarproblemen. Hormonelles Ungleichgewicht und Krankheit können die Gesundheit der Haare stark beeinträchtigen. Es ist sehr wichtig, Störungen und Krankheiten mit der richtigen medizinischen Behandlung durch gründliche Forschung anzugehen.